4D pharma und MD Anderson Cancer Center untersuchen lebende Biotherapeutika in soliden Tumoren

| |

4D pharma plc (AIM: DDDD) und The University of Texas MD Anderson
Cancer Center haben heute eine strategische Zusammenarbeit
bekanntgegeben, bei der 4Ds Onkologie-Pipeline an lebenden
Biotherapeutika für verschiedene Krebsindikationen untersucht wird.

Die Allianz profitiert von MD Andersons Leistungskompetenz bei der
translationalen Medizin und klinischen Forschung und 4Ds Expertise
bei der Erforschung und Entwicklung von lebenden Biotherapeutika.
Zunächst wird 4Ds Top-Kandidat für die Krebstherapie MRx0518 als
potenzielle Therapie für solide Tumoren untersucht.

Die erste klinische Studie, eine offene Phase-I-Studie von MRx0518
in Kombination mit Keytruda® in Kooperation mit Merck & Co., Inc.,
Kenilworth, NJ., USA, wurde bereits initiiert und soll in Kürze
beginnen. Für die Studie werden bis zu 132 Patienten mit
metastasiertem Karzinom und verschiedenen Histologien rekrutiert
(nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom, Nierenzellkarzinom, Blasenkrebs
und Melanom), die auf eine vergangene Anti-PD-1-Therapie nicht
angesprochen haben.

Die Kollaboration sieht Folgestudien vor, beispielsweise die
Anwendung von MRx0518 in Kombination mit stereotaktischer
Radiotherapie (SBRT) zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Duncan Peyton, Chief Executive Officer von 4D, kommentierte: „Mit
dieser Allianz legen wir eine solide und nachhaltige Grundlage, damit
4D lebende Biotherapeutika für die Krebstherapie entwickeln kann.“

Peyton weiter: „Die aktuelle Studie ist eine der ersten, bei der
lebende Biotherapeutika im Bereich der klinischen Immunonkologie
untersucht werden. Sie ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung
von MRx0518 und 4Ds Arbeit in der Onkologieforschung insgesamt. Wir
freuen uns auf die kontinuierliche Zusammenarbeit mit unseren
Kollegen bei MD Anderson, um diese Studie weiterzuführen und diese
Therapie für Patienten zugänglich zu machen.“

Lebende Biotherapeutika sind Stämme von Darmbakterien, die von
gesunden menschlichen Spendern isoliert wurden. Sie werden in
Kapselform oral verabreicht und bewirken im Darm einen
therapeutischen Effekt. Jeder Stamm wird nach funktionellen
Gesichtspunkten ausgewählt und spielt eine ganz spezielle Rolle beim
Kampf gegen die Erkrankung.

„MD Anderson will für Krebspatienten die bestmögliche Versorgung
anbieten. Dabei werden die fortschrittlichsten Behandlungsmodalitäten
angewandt“, sagte Shubham Pant, MBBS, außerordentlicher Professor am
Fachbereich Investigational Cancer Therapeutics bei MD Anderson. „Das
Darmmikrobiom hat sich als wichtiges neues Target bei der
Krebstherapie herauskristallisiert. Wir haben große Hoffnung, dass
lebende Biotherapeutika für Patienten mit den verschiedensten
Krebsleiden potenziell den Behandlungserfolg deutlich verbessern
können.“

Informationen zu 4D

4D wurde im Februar 2014 gegründet und ist weltweit führend bei
der Entwicklung von lebenden Biotherapeutika. Hierbei handelt es sich
um eine neuartige Klasse von Medikamenten, die von der FDA als
biologische Produkte eingestuft werden und lebende Organismen wie z.
B. Bakterien enthalten, und die zur Vorbeugung, Behandlung oder
Heilung einer Krankheit geeignet sind. 4D hat eine proprietäre
Plattform entwickelt, die neue Bakterien, die eine präzise und
ausgereifte therapeutische Wirkung haben, rational identifiziert.
Sämtliche der lebenden Biotherapeutika-Produkte von 4D sind oral
verabreichte einzelne Bakterienstämme, die natürlicherweise im
gesunden menschlichen Darm vorkommen. 4D führt derzeit eine
Phase-II-Studie zum Reizdarmsyndrom durch und hat 13 präklinische
Programme zu Erkrankungen wie Krebs, schlecht kontrolliertes Asthma,
Autoimmunkrankheiten und Erkrankungen des zentralen Nervensystems
(ZNS) in der Pipeline. Für 2019 hat das Unternehmen drei weitere
klinische Studien geplant.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
https://www.4dpharmaplc.com/.

Informationen zu MRx0518

Das Mikrobiom wird mit der Wirkung von Krebstherapien und dem
Ansprechen in verschiedenen klinischen Situationen in Verbindung
gebracht. Das Mikrobiomprofil von Patienten begünstigt nachweislich
das Ansprechen auf Anti-PD-1-Therapie bei Melanom und
nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom. MRx0518 hat in verschiedenen
Tumormodellen wie Brustkrebs, Nierenzellkarzinom und Lungenkrebs ein
robustes Wirkungspotenzial als Immunstimulans und
Anti-Tumor-Wirkstoff gezeigt.

Informationen zu der Phase-I-Studie

Grundlage für diese Studie ist der klinische Kooperationsvertrag,
der im Juni letzten Jahres mit einer Tochtergesellschaft von Merck
Sharpe & Dohme (Handelsname von Merck & Co., Inc., Kenilworth, N.J.,
USA) abgeschlossen wurde.

In dieser offenen Phase-I-Studie, die am MD Anderson Cancer Center
in Texas (USA) stattfindet, wird die Sicherheit, Verträglichkeit und
der vorläufige klinische Nutzen der Kombination von MRx0518 und
Keytruda® bei bis zu 132 Teilnehmern untersucht, die bei früheren
PD-1-Inhibitortherapien Fortschritte zeigten.

Die Teilnehmer bekommen alle drei Wochen eine Keytruda®-Infusion
intravenös verabreicht und nehmen täglich zwei MRx0518-Kapseln ein
(bis zu zwei Jahre lang). Die primären Endpunkte sind Sicherheit,
Verträglichkeit und Anti-Tumor-Wirkung. Daneben werden weitere
Outcomes analysiert, darunter Gesamtüberleben und Biomarker.

KEYTRUDA® ist eine eingetragene Marke der Merck Sharp & Dohme
Corp., eine Tochtergesellschaft der Merck & Co., Inc., Kenilworth,
N.J., USA.

Informationen zu MD Anderson

The University of Texas MD Anderson Cancer Center
(http://www.mdanderson.org/) in Houston (USA) gilt weltweit als eines
der führenden Zentren für die Behandlung, Erforschung, Lehre und
Vorbeugung von Krebs. Die einzige Mission des Instituts ist der Sieg
über den Krebs für Patienten und ihre Familien auf der ganzen Welt.
MD Anderson ist eines von nur 49 Comprehensive Cancer Centers, das
diese Auszeichnung des National Cancer Institute (NCI) trägt und
Krebspatienten umfassend betreut. In der Kategorie „Best Hospitals“
von U.S. News & World Report liegt MD Anderson bei der
Krebsbehandlung auf Platz 1. Seit Beginn der Umfrage im Jahr 1990
rangiert das Krankenhaus bei der Krebsbehandlung auf den ersten
beiden Plätzen. In den zurückliegenden 17 Jahren belegte es 14 Mal
den Spitzenplatz. MD Anderson erhält eine finanzielle Förderung für
Krebszentren vom NCI des National Institutes of Health (P30
CA016672).

Pressekontakt:
erhaltenSie von:
4D
Duncan Peyton, Chief Executive Officer, +44(0)113-895-0130
Fay Weston, Head of Investor Relations, +44(0)799-038-1713
MD Anderson Cancer Center:
Ron Gilmore, +1-713-745-1898, E-Mail: rlgilmore1@mdanderson.org

Original-Content von: 4D Pharma PLC, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Montag, Januar 7th, 2019. gespeichert unter Biotechnologie, Medizin. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de