Buch-Neuerscheinung: „Ich will Coach werden“

| |

Es befasst sich mit den Voraussetzungen für den Beruf Coach und mit der Haltung, die es dafür zu entwickeln gilt. Die Inhalte sind auf das Informationsbedürfnis von Coaching-Laien zugeschnitten. Es soll ihnen helfen, den Coaching-Markt zu verstehen und den Zugang dazu erleichtern.Es befasst sich mit den Voraussetzungen für den Beruf Coach und mit der Haltung, die es dafür zu entwickeln gilt. Die Inhalte sind auf das Informationsbedürfnis von Coaching-Laien zugeschnitten. Es soll ihnen helfen, den Coaching-Markt zu verstehen und den Zugang dazu erleichtern.

Personen, die Coach werden wollen, informieren sich dazu meist im Internet, sind jedoch angesichts der Informationsschwemme schnell frustriert. Sie suchen nach vertrauenswürdigen Quellen, die ihnen fundierte Informationen liefern. Sie brauchen Antworten auf Fragen wie: Was ist Coaching und was nicht? Wie werde ich ein guter Coach? Lohnt es sich, Coach zu werden? Was ist bei der Coaching-Ausbildung zu beachten? Welche Faktoren entscheiden über den Erfolg als Coach? Wie finde ich Zugang zur Coaching-Gemeinschaft und wie kann ich mich dort vernetzen?

Leitfaden für den Coaching-Nachwuchs beantwortet wichtigste Fragen

Management Coach Brigitte Wolter hat diese Fragen in ihrem Ratgeber „Ich will Coach werden – Von der Idee zum Traumberuf“ beantwortet. „Mein Handbuch im Mini-Format gibt kompakte und fundierte Informationen zu einem der attraktivsten Beratungsformate unserer Zeit“, beschreibt Wolter ihr Buch.
Dabei habe sie nicht mit mahnenden Worten zu den Risiken einer Selbständigkeit als Coach gespart. Auf 116 Seiten erfahren die Leser/innen, worauf es beim Coach-Sein ankommt, welche Coaching-Ansätze es gibt und nach welchen Kriterien die Auswahl für eine Coaching-Ausbildung zu treffen ist. Weiterhin enthält das Buch Tipps, wie man die Grundlage für eine erfolgreiche Coaching-Praxis legt. Hinweise zur Mitgliedschaft in Coaching-Verbänden, eine Checkliste zur Coaching-Ausbildung sowie Literaturempfehlungen runden den Ratgeber ab.

Coaching als Schlüsselkompetenz

„Bei allen Tätigkeiten, die mit Menschenführung, Weiterbildung, Persönlichkeitsentwicklung, Personalberatung, Lebenshilfe, Therapie und Prävention zu tun haben, wächst die Bedeutung von Coaching“, begründet Wolter das steigende Interesse, coachen zu lernen. Coaching-Kompetenz würde daher zur Schlüsselkompetenz für beratende Berufe, Personalentwickler/innen und Führungskräfte. Wer professionell coachen könne, hebe sich von Pseudo-Coaches ab und wäre klar im Vorteil.

Die Autorin verfügt über langjährige Erfahrung als selbständiger Business Coach für Führungskräfte, Manager/innen und Unternehmer/innen sowie als Lehr-Coach. Sie kennt die Fragen von Coaching-Anfänger/innen aus Aufnahmeinterviews zur Coaching-Ausbildung und aus eigener Marktforschung.
Weitere Informationen unter www.shop.budrich-academic.de
und http://brandinvest.com/buch-ich-will-coach-werden/

veröffentlicht von on Mittwoch, Februar 15th, 2017. gespeichert unter Bilder-Galerie, Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de