Durchblick im RZ – dtm group als erster mit VR im RZ-Planungsprozess

| |

Gleichzeitig simuliert die Virtual Reality Belüftungsszenarien, Kühlszenarien oder beispielsweise Zutrittskontrollen. Dadurch kann jedes Detail bis hin zur Zutrittskontrolle oder Code-Eingabe durchgespielt werden. Die Auswirkungen auf und die Arbeitsschritte für den Datacenter-Betrieb können so vor der Entscheidung wesentlich besser geplant werden.

Dazu wurde eine HTC-Vive auf Wireless umgebaut. Die Brille bietet eine Auflösung von 1080 x 1200 Pixels pro Auge und ein Sehfeld von 110 Grad und kann pro Ladegang bis zu sechs Stunden in Betrieb genommen werden. Die Greenbox ist mit einer Abmessung von 2,5 x 2,5 Metern platzoptimiert, um eine vollrealistische Darstellung des Rechenzentrums zu ermöglichen. Zu weiteren technischen Ausstattungen gehören beispielsweise Chaperone-Play-Area-Boundaries, eine Front-Facing-Camera, SteamVR-Tracking- und G-Sensoren sowie HDMI-, USB-2.0- oder Bluetooth-Anschlüsse.

„Unsere Erfahrung aus über 20 Jahren zeigt, dass sich geplante Dimensionen in 3D wesentlich besser begreifen lassen, als in einem Modell oder gar auf einem Plan. Durch eine originalgetreue virtuelle Darstellung des gewünschten Datacenters können IT-Verantwortliche beispielsweise auch sehen, wie viel Platz ihnen zum Arbeiten bleibt oder welche Arbeitsschritte optimiert werden können. Selbstverständlich werden Greenbox und VR auch auf unserem diesjährigen netforum präsentieren“, sagt Jan Moll, Geschäftsführer der dtm group.

veröffentlicht von on Mittwoch, März 6th, 2019. gespeichert unter Bilder-Galerie, IT. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de