MorphoSys informiertüber langfristige Verbesserung der Hauterkrankung in klinischer Studie mit Tremfya® (Guselkumab) bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte

| |

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass ihr Lizenznehmer Janssen Research & Development, LLC (Janssen) Langzeitdaten aus der klinischen Phase 3-Studie VOYAGE 2 mit TREMFYA(R) (Guselkumab) veröffentlicht hat, die eine langfristige Verbesserung des Hautbildes bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Plaque Psoriasis) gezeigt haben.

TREMFYA(R) ist ein mit Hilfe von MorphoSys“ Antikörpertechnologie HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der gegen IL-23 gerichtet ist und von Janssen entwickelt wird.

Die Daten wurden am 17. Februar 2018 auf der Jahrestagung der American Academy of Dermatology (AAD) in San Diego, USA, vorgestellt.

Wie in der von Janssen am 16. Februar 2018 veröffentlichten Pressemitteilung angegeben, blieb bei 86% der mit TREMFYA(R) behandelten Schuppenflechte-Patienten, die nach 28 Wochen eine mindestens 90%ige Verbesserung der Symptome und des Ausmaßes der Erkrankung gezeigt hatten (PASI-90), bei weiterführender Behandlung mit TREMFYA(R) diese 90%ige Verbesserung der Schuppenflechte-Symptome (PASI-90) bis in die 72. Woche erhalten. Bei Patienten, die die Behandlung absetzten, blieb diese PASI-90-Verbesserung nur bei 11,5% bestehen. Gemäß Janssen stellte sich zudem bei Patienten, die zuvor mit TREMFYA(R) behandelt worden waren und in Woche 28 die Therapie abgesetzt hatten, in 87,6% der Fälle die PASI-90 Wirkung innerhalb von sechs Monaten nach Start der Wiederbehandlung mit TREMFYA(R) wieder ein. Janssen berichtete ebenfalls, dass in Verbindung mit der kontinuierliche Gabe oder der Wiederaufnahme der Behandlung durch TREMFYA(R) keine neuen Nebenwirkungen bis in 100. Woche beobachtet wurden. PASI ist die Abkürzung von „Psoriasis Area and Severity Index“ und ein klinischer Maßstab zur Beurteilung der Krankheitssymptome bei Schuppenflechte. PASI-90 bedeutet eine Verbesserung von 90% der Symptome eines Patienten im Vergleich zum Ausgangswert bei Behandlungsbeginn.

Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über die von Janssen auf der AAD 2018 vorgestellten Daten. Die langanhaltende Wirksamkeit, die TREMFYA(R) in der VOYAGE 2-Studie gezeigt hat, halten wir für ermutigend. Wir gehen davon aus, dass dieses Medikament sich weiter als wichtige Behandlungsoption für Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte entwickeln wird.“

Weitere Information können einer Pressemitteilung von Janssen vom 16. Februar 2018 entnommen werden.

Über Psoriasis (Schuppenflechte)

Schuppenflechte ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die zu einer Überproduktion von Hautzellen führt und durch erhabene, entzündete, schuppige Läsionen oder Plaques gekennzeichnet ist, die jucken und physische Schmerzen hervorrufen können. Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 125 Millionen Menschen weltweit unter Psoriasis leiden, darunter 14 Millionen Europäer. Etwa 20% der Fälle sind als moderat bis schwer einzustufen.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe.

Tremfya(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

MorphoSys ist ein biopharmazeutisches Unternehmen für späte klinische Phasen, das sich der Entwicklung innovativer und differenzierter Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben hat. Basierend auf seinen proprietären Technologieplattformen und seiner führenden Rolle auf dem Gebiet therapeutischer Antikörper hat MorphoSys gemeinsam mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in F&E aufgebaut, von denen sich derzeit 28 in der klinischen Entwicklung befinden. Unsere breite Pipeline umfasst zwei Geschäftsfelder: Im „Proprietary Development“-Segment investieren wir in die Entwicklung unserer eigenen Produktkandidaten; im Segment „Partnered Discovery“ generieren wir Produktkandidaten gegen Zielmoleküle, die von unseren Partnern aus der Pharma- und Biotechnologieindustrie identifiziert wurden. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol „MOR“ notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unter https://www.morphosys.de/.

veröffentlicht von on Dienstag, Februar 20th, 2018. gespeichert unter Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de