Partnerschaft zwischen dem Salk Institute und Indivumed zur weltweiten Förderung der Krebsforschung

| |

Das Salk Institut und Indivumed
sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um mit den
hochwertigsten molekularen und klinischen Daten die Forschung in der
personalisierten Medizin von Krebserkrankungen voranzubringen.

Das Salk Institute mit dem designierten Cancer Center des
amerikanischen National Cancer Institute (NCI), und die Indivumed
GmbH, ein weltweit führendes Forschungsunternehmen auf dem Gebiet der
Onkologie, gaben heute eine mehrjährige strategische Partnerschaft
bekannt. Das Ziel ist die Sammlung, Aufarbeitung und Analyse von
Gewebe und klinischen Daten, die (nach deren Einverständnis) von
Patienten weltweit gewonnen wurden und eine völlig neue Grundlagen-
und translationale Krebsforschung ermöglichen.

„Die Wissenschaftler des Salk Cancer Center haben in den letzten
30 Jahren einige der bedeutendsten Beiträge zum fundamentalen
Verständnis von Krebs geleistet und damit zur Entwicklung neuer
Therapien beigetragen“, so Prof. Dr. Hartmut Juhl, Gründer und CEO
von Indivumed. „Für Indivumed ist die Partnerschaft mit dem Salk
Cancer Center eine große Ehre und eine der bedeutendsten Schritte in
der 15-jährigen Entwicklung unseres Unternehmens.“ Prof. Juhl weiter:
„Ich habe unsere Arbeit darauf ausgerichtet durch die Bereitstellung
hochqualitativer Ressourcen Exzellenzforschung zu ermöglichen, um so
die Komplexität von Krebs auf individueller Basis zu verstehen. Den
Ausgangspunkt einer erfolgreichen Grundlagen und translationalen
Forschung bilden hochwertige Daten. Die Kombination von Indivumed“s
molekularen und phänotypischen Datensätzen mit der herausragenden
Grundlagen und translationalen Forschung am Salk Cancer Center wird
zu einer weltweit einzigartigen Forschungsplattform führen.“ Dr.
Reuben Shaw, weltweit renommierter Krebsforscher und Leiter des Salk
Cancer Center, beschreibt das Potenzial der Zusammenarbeit mit
Indivumed als „eine der aufregendsten Partnerschaften, die wir
anstreben.“ Shaw weiter: „Der Vergleich von Genexpression,
Metaboliten und Proteinveränderung ist schwierig bis unmöglich, wenn
keine nach wissenschaftlichen Kriterien einheitlich gewonnen
Bioproben mit den dazugehörigen klinischen Daten verwendet werden.
Die kontrollierte und schnelle Gewebeaufbereitung durch Indivumed
wird dazu beitragen, biologische Unterschiede zwischen den Tumoren
der Patienten voneinander abzugrenzen.“ Laut Shaw „werden wir unsere
Forschung und damit letzten Endes unser Verständnis von Krebs
grundlegend verändern, wenn wir unseren Wissenschaftlern eine derart
erstklassige Forschungsquelle zur Verfügung stellen.“ Die zwischen
Salk und Indivumed unterzeichneten Verträge, deren finanzielle
Einzelheiten nicht bekanntgegeben wurden, sehen Folgendes vor: 1)
Indivumed unterstützt die Planung der Verwendung

klinischer Ressourcen und Gewebeproben bei Grundlagen- und
translationalen Forschungsprojekten und stellt die entsprechenden
Proben und Datensätze den Wissenschaftlern des Salk Cancer Center zur
Verfügung und 2) Das Salk Cancer Center und Indivumed erarbeiten ein
Portfolio an gemeinsamen Forschungsprojekten, für deren Durchführung
beide Organisationen Ressourcen zur Verfügung stellen, führen
gemeinsam Projekte durch und tragen zur Entwicklung von Indivumed“s
globaler Krebsdatenbank mit molekularen und phänotypischen
Datensätzen bei.

„Die Aufgabe von Salk besteht darin, der Grundlagen- und
translationalen Forschung Antrieb zu verleihen. Unsere Forscher
schaffen die Basis für klinische Innovation“, so die Präsidentin des
Salk Institutes Elizabeth Blackburn. „Wir sind sehr glücklich
darüber, diese Partnerschaft mit Indivumed eingehen zu können, um
gemeinsam die Art von Forschung zu schaffen, die uns hilft, die
molekularen Geheimnisse von Krebs zu entschlüsseln.“ Über das
NCI-designierte Krebszentrum von Salk

Das Krebszentrum wurde 1970 am Salk Institute gegründet. Als
designiertes Cancer Center des National Cancer Institute (NCI) hat
sich das Salk Institute Cancer Center der Grundlagenforschung
verschrieben. Geleitet wird das Zentrum von Dr. Reuben Shaw. Etwa die
Hälfte aller Forschungsarbeiten am Salk Institute entfallen auf das
Cancer Center, dem 30 Fakultätsmitglieder, 199 Postdoktoranden, 41
Doktoranden und 101 wissenschaftliche Mitarbeiter angehören. Dank der
Förderung durch das NCI sind viele gemeinsam genutzte Ressourcen am
Salk Institute verfügbar, wie beispielsweise gemeinschaftlich
genutzte Geräte, Bioinformatik, funktionelle Genomik/quantitative
PCR, Proteomik, Zytometrie, Bildgebung und Peptidsynthese sowie
transgene Einrichtungen und die Herstellung viraler Vektoren. Im März
2013 hat sich das Salk Institute Cancer Center mit den ebenfalls
NCI-designierten Forschungseinrichtungen UCSD Moores Cancer Center
und Sanford Burnham Cancer Center zusammengetan, um gemeinsam das San
Diego National Cancer Institute Cancer Centers Council (SD NCI C3) zu
bilden. Dank dieser neuartigen Kooperation können alle drei Zentren
ihre individuellen und gemeinsamen Ressourcen wirksam einsetzen.

Weitere Informationen finden Sie auf
www.salk.edu/science/research-centers/nci-cancer-center/.

Über Indivumed GmbH

Die Indivumed GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein ISO-zertifizierter,
global agierender Forschungsdienstleister auf dem Gebiet der
Onkologie. Sie unterhält die weltweit führende Krebsdaten und
biobank, in der die Muster von Biomolekülen wie RNA, DNA und Proteine
so aufbewahrt werden, wie sie im menschlichen Körper existiert haben.
Diese Krebsdatenbank bietet die Möglichkeit, Multiomics-Analysen
durchzuführen (u.a. vollständige Genomexpressionsanalysen und
Expressionsanalysen krebsrelevanter Proteine und Phosphoproteine) und
über bioinformatische Lösungen molekulare, biologische und klinische
Informationen zu integrieren. Die Produkte und

Dienstleistungen der Indivumed ermöglichen ein fundiertes
Verständnis der grundlegenden Mechanismen der Krebserkrankung eines
Patienten. Sie sind auf die Anforderungen der translationalen
Forschung und Molekulardiagnostik zugeschnitten und ermöglichen eine
personalisierte Gesundheitsversorgung. Weiter Informationen finden
Sie unter: www.indivumed.com

Pressekontakt:
Indivumed:
Marketing & PR
Tel.: +49 (40) 41 33 83 0
press@indivumed.com
www.indivumed.com
Salk Communications:
press@salk.edu
Tel.: +1 (858) 453-4100

Original-Content von: Indivumed GmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Dienstag, Januar 16th, 2018. gespeichert unter Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de