Pink und Pille / Neue DASA-Ausstellung „Experiment“ zeigt Erfindungen aus dem Chemielabor (FOTO)

| |

Eine Welt ohne Chemie, Arzneimittel und Farbstoffe gibt es nicht
mehr. Doch wie entstehen solche Neuerungen? Die neue Ausstellung
„Experiment“ beleuchtet ab 10. November in der DASA Arbeitswelt
Ausstellung die Hintergründe einflussreicher Erfindungen wie Aspirin,
Plastik oder der „Pille“.

Im Mittelpunkt stehen Geschichten über unerwartete Wendungen und
folgenreiche Begegnungen, über clevere Planungen und scheinbare
Zufälle. Chemie-Laien, Schulklassen ab der 7. Klasse und Spezialisten
erfahren dabei spannende Hintergründe über Penicillin, Araldit oder
DDT.

Das stete Ineinandergreifen gesellschaftlicher und innovativer
Prozesse zieht sich wie ein roter Faden durch die Sonderausstellung,
die die DASA in Kooperation mit dem Historischen Museum in Basel
konzipiert hat. 17 Innovationsgeschichten aus den letzten 150 Jahren
erzählen von bedeutenden Persönlichkeiten, Teamgeist, raffinierten
Methoden und neuartigen Unternehmensstrategien. Ob Sonnenmilch,
Klebstoff oder Tonband: Jede Erfindung ist Kind ihrer Zeit. Auch
fatale Nebenwirkungen von Stoffen stehen in der DASA zur Debatte.

Kleine Geschichten der Geistesblitze

Wo aber kommen die genialen Ideen für neue Produkte her? Welche
Rahmenbedingungen sind nötig? Und: Wie steht es um den Umgang mit
Risiken? „Experiment“ widmet sich diesen Fragen in den
Themenschwerpunkten „Planung oder Zufall?“, „Innovationen und
Patente“, „Markt und Gesellschaft“ und „Risiko und Verantwortung“.

Objekte aus internationalen Wissenschafts- und
Industriesammlungen, darunter eine echte Schimmelprobe von Alexander
Fleming oder ein frühes Tonband, lassen die Besucher in eine sonst
verborgene Welt der Geistesblitze und Laboratorien eintauchen.

Einblicke in die aktuelle Life-Science-Industrie geben filmische
Interviews mit Industrievertretern, NGO´s, Juristen oder Historikern
zum Thema Patente. Über interaktive Stationen sowie eine
Multimedia-Rallye besteht zudem die Möglichkeit, sich auf
spielerische Weise mit ethischen und normativen Fragen
auseinanderzusetzen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm vertieft einzelne Aspekte. Dazu
zählen Spezial-Führungen für Schulen, eine Fachtagung zu
„Gefährlichen Substanzen“ sowie zahlreiche Aktionstage und
Veranstaltungen, wie das neue DASA-Format der „Wissenschaftskneipe“
(„Science Pub“).

„Experiment“ startet am 10. November 2017 und endet am 15. Juli
2018.

Pressematerial gibt es unter http://ots.de/xzJFC.

Pressekontakt:
Monika Röttgen
DASA Arbeitswelt Ausstellung
// Kommunikation
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Tel 0231 90712436
roettgen.monika@baua.bund.de
www.dasa-dortmund.de

Original-Content von: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Donnerstag, November 9th, 2017. gespeichert unter Chemie, Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de