Therachon erweitert Produkt-Pipeline für seltene Erkrankungen mit der Übernahme von GLyPharma Therapeutic Inc.

| |

Die Therachon AG
(https://therachon.com/) („Therachon“), ein Biotechnologieunternehmen
mit klinischen Entwicklungsprodukten, das sich auf die Behandlung von
Ursachen seltener Krankheiten konzentriert, gab heute die Übernahme
von GLyPharma Therapeutic Inc. („GLypharma“) für eine ungenannte
Summe bekannt. Die transformierende Akquisition bezeichnet die
Entwicklung von Therachon zu einem Multi-Asset-Unternehmen für
seltene Erkrankungen durch die Aufnahme von Apraglutid (FE 203799),
einem synthetischen GLP-2 Analog der nächsten Generation zur
Behandlung von Kurzdarmsyndrom und anderen seltenen folgenschweren
gastrointestinalen Erkrankungen. Die Transaktion folgt auf eine von
Novo Holdings geführte Mezzanine-Finanzierung in Höhe von 60
Millionen US-Dollar.

„Mit der Aufnahme dieses neuen Produkts in unsere Pipeline wird
unsere Mission unterstützt, interne und externe wissenschaftliche
Innovationen zu nutzen, um das Leben von Menschen mit ernsthaften
seltenen Krankheiten zu verbessern“, so Luca Santarelli, M.D., Chief
Executive Officer von Therachon. „Wie bei Achondroplasie, unserem
anderen Schwerpunktbereich, haben Menschen, die mit Kurzdarmsyndrom
leben, einen erheblichen therapeutischen Bedarf. Wir sind der
Meinung, dass Apraglutid im Vergleich zu anderen GLP-2-Analoga ein
potenziell erstklassiges Wirksamkeitsprofil, eine günstige Dosierung
und eine verbesserte Verträglichkeit bietet.“

Im Rahmen der Vereinbarung hat Therachon die exklusiven
Entwicklungs- und Vermarktungsrechte an Apraglutid erworben, das
ursprünglich von Ferring Pharmaceuticals („Ferring“) entdeckt und
2012 exklusiv an GLyPharma lizenziert wurde.

„Dies ist eine aufregende Zeit für Therachon. Wir werden weiterhin
durch interne Forschung und Entwicklung und ausgewählte Akquisitionen
die besten Therapien für seltene Erkrankungen mit großem
therapeutischem Bedarf identifizieren und vorantreiben“, sagte Dr.
Behrad Derakhshan, Leiter Business Development.

Informationen zum Kurzdarmsyndrom

Das Kurzdarmsyndrom (Short Bowel Syndrome, SBS) resultiert aus
einer ausgedehnten Darmresektion aufgrund von chronisch entzündlichen
Darmerkrankungen, akuten Ereignissen (z. B. Mesenterialinfarkt) oder
Geburtsfehlern. Schätzungsweise 20.000 bis 40.000 Patienten leiden in
den USA und in Europa am Kurzdarmsyndrom. Darmversagen (DV), eine
häufige und schwächende Folge des Kurzdarmsyndroms, tritt auf, wenn
nach der chirurgischen Resektion weniger als 200 cm funktioneller
Darm zurückbleibt. Es ist eine lebensbedrohliche Komplikation, die
durch verminderte Absorption und Mangelernährung, Infektionen,
Blutgerinnsel und schlechte Lebensqualität gekennzeichnet ist.
Betroffene Personen sind auf tägliche parenterale Unterstützung
angewiesen, die manchmal bis zu 16 Stunden künstliche Ernährung pro
Tag erfordert.

Informationen zu Apraglutid (FE 203799)

Apraglutid ist ein synthetisches GLP-2-Analogon der nächsten
Generation, das einer umfassenden präklinischen Charakterisierung und
Optimierung unterzogen wurde. Es hat erfolgreich eine Phase-1-Studie
mit einzelnen aufsteigenden Dosen / mehreren aufsteigenden Dosen bei
gesunden Probanden mit einem überlegenen pharmakokinetischen
(PK)-Profil durchlaufen, das eine einfach zu handhabende, einmal
wöchentliche Dosierung ermöglicht und derzeit in zwei Phase-2-Studien
zum Kurzdarmsyndrom untersucht wird.

Informationen zu Therachon

Therachon ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die
Entwicklung von Therapien für seltene Krankheiten mit noch
erheblichem therapeutischem Bedarf konzentriert. Das Unternehmen
verfolgt Programme zu seltenen Krankheiten mit gut charakterisierten
biologischen Ursachen beim Kurzdarmsyndrom und bei Achondroplasie.
Therachon setzt sich dafür ein, das Leben von Patienten mit schweren
seltenen Erkrankungen zu verbessern. Weitere Informationen erhalten
Sie unter www.therachon.com.

Informationen zu GLyPharma

Bis zu dieser Transaktion war GLyPharma eine in Montreal ansässige
eigenständige Gesellschaft (Canadian Controlled Private Corporation),
die vom CTI Life Sciences Fund (CTILSF), einem in Montreal ansässigen
privaten VC-Fond, Ferring und Fonds de solidarité FTQ, einem in
Québec ansässigen, von Arbeitern gesponserten Fond, finanziert wurde.
GLyPharma war bisher ein projektbezogenes, quasi-virtuelles
Unternehmen, das von CTILSF in Zusammenarbeit mit Ferring geleitet
wurde und sich der Entwicklung von innovativen Produkten in Phase 2
widmete.

Besuchen Sie uns auf Twitter (https://twitter.com/therachon).
Besuchen Sie uns auf LinkedIn
(https://www.linkedin.com/company/therachon/).

Pressekontakt:

Morgan Warners
mwarners@gpg.com
+1 (202) 337-0808
ODER
Danielle Cantey
dcantey@gpg.com
+1 (202) 337-0808
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/755223/Therachon_Logo.jpg

Original-Content von: Therachon AG, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Dienstag, Oktober 9th, 2018. gespeichert unter Biotechnologie, Medizin. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de