Biogens nachhaltiger Standort in Solothurn: Auszeichnungen für europäische Produktionsstätte / Schweizer Anlage international mit den Nachhaltigkeitszertifikaten ISO und My Green Lab ausgezeichnet

Nachhaltigkeitsziele, Produktivität und Rentabilität bei Biogen erfolgreich vereint: Alle Labore des Schweizer Standorts Solothurn wurden mit der höchstmöglichen Green-Level-Zertifizierung der NGO "My Green Lab" ausgezeichnet, wie aus dem kürzlich veröffentlichten CSR-Report 2023 hervorgeht. Damit wird die Einhaltung zusätzlicher internationaler Nachhaltigkeitsstandards bestätigt, die über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen. Z

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen

ACHEMA-Eröffnung: Eindringlicher Aufruf zur internationalen Zusammenarbeit

Bei der ACHEMA-Eröffnung am 10. Juni 2024 beleuchteten Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck sowie Vordenker aus dem Finanzsektor, der chemischen Industrie und der Zulieferindustrie, wie sich die Prozessindustrie unter neuen globalen Rahmenbedingungen positioniert. Ihr Fazit: Die Prozessindustrie ist für die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt unverzichtbar und internationale Zusammenarbeit ist das Gebot der Stunde, um die vielfältigen Herausforderungen

Akkodis präsentiert nachhaltiges Flugzeugkonzept auf der ILA Berlin

Bei seiner ersten Teilnahme an der ILA Berlin zeigt das Digital-Engineering-Unternehmen, wie technische Innovationen die nachhaltige Zukunft der Luftfahrt ermöglichen.

Akkodis, führendes Unternehmen im Bereich Digital Engineering und Vorreiter in der Smart Industry, präsentiert diese Woche auf der ILA Berlin mit "Green&Fly" die Zukunft der nachhaltigen Luftfahrt. Als Innovationsplattform für die Luftfahrtindustrie führt Akkodis mit Green&Fly, einer Kon

Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker als „Vordenkerin 2024“ ausgezeichnet

Ehrung auf dem "Vordenker Forum" in der Goethe-Universität Frankfurt

Jungwissenschaftler Andreas Schaab erhält den "Young Innovators Award"

Das von der Finanzberatungsgruppe Plansecur initiierte "Vordenker Forum" hat die renommierte Bauingenieurin Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker als "Vordenkerin 2024" geehrt. Im Rahmen der Festveranstaltung zur zehnten Vergabe des Preises in der Frankfurter Goethe-Universität wurde zudem dem Jungwissen

Epoxidharz aus Orangenschalen: Nachhaltiger Werkstoff für die Zukunft

Epoxidharze können zu vielseitigen Kunststoffen weiterverarbeitet werden, die in verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen – beispielsweise im Schienenfahrzeug-, Automobil- oder Innenausbau. Meist aus Erdöl hergestellt, braucht es für eine nachhaltigere Zukunft Alternativen. Einen vielversprechenden Ansatz liefert das Forschungsprojekt Orange Oil. Das Ziel: Die Entwicklung eines biobasierten Epoxidharzsystems – und zwar aus Orangenschalen.

Jokey Group und REMONDIS-Gruppe: Gemeinsam für einen Closed Loop in der Lebensmittelindustrie

Jokey und REMONDIS vereinbaren Zusammenarbeit zum Aufbau eines geschlossenen Kreislaufsystems (Closed Loop) für die Lebensmittelindustrie. Mit einem gemeinsamen Forschungsprojekt sollen praxistaugliche Prozesse entwickelt und für die Industrie skaliert werden. Ziel ist es Verpackungsprodukte mit Zulassungen durch europäische und US-amerikanische Behörden aus recyceltem Polypropylen (rPP) herzustellen.

Seit 2022 verfolgt die Jokey Group ein eigenes Forschungsprojekt unter wi

1 2 3 8