Tilray bringt erstmals Cannabis-Vollspektrum-Extrakte nach Deutschland / Extrakte ermöglichen orale Darreichung ohne Rauch oder Inhalation (FOTO)

| |

Tilray, führender kanadischer Produzent von medizinischen
Cannabisprodukten, wird als erster Hersteller Cannabisextrakte in
pharmazeutischer Qualität für Patienten in den deutschen Markt
bringen.

Ab Mitte Oktober werden die Cannabisextrakte von Tilray bundesweit
in allen Apotheken verfügbar sein, die von der NOWEDA
Apothekergenossenschaft beliefert werden. Bei den Cannabisextrakten
von Tilray wird es sich um die ersten pflanzlichen, dosier- und
titrierbaren Cannabisprodukte auf dem deutschen Markt handeln. Im
Gegensatz zu Cannabisblüten werden diese weder geraucht noch
inhaliert, sondern in der Apotheke für den individuellen Bedarf der
Patienten als orale Darreichung zubereitet. Bei den Extrakten handelt
es sich um sogenannte Vollspektrum-Extrakte, die neben den beiden
Hauptwirkstoffen Tetrahydrocanabinol (THC) und Cannabidiol (CBD)
sämtliche weitere Wirkstoffe der Cannabisblüten enthalten.

Tilray rechnet nach der Gesetzesänderung im März 2017 („Cannabis
als Medizin“) mit einer wachsenden Anzahl von Patienten, die für eine
Therapie mit medizinischem Cannabis in Frage kommen. „Wir freuen uns,
dass auf Basis der neuen Gesetzeslage nun auch deutsche Patienten von
unseren Erfahrungen in Kanada und von unseren standardisierten
Produkten profitieren können“, sagt Marla Luther, Geschäftsführerin
Tilray Deutschland. „Als pharmazeutischer Hersteller können wir mit
diesen pflanzlichen Extrakten, die eine bessere Einstellung der
Patienten ermöglichen, eine wichtige Ergänzung zur Versorgung mit
Cannabisprodukten leisten.“

Deutschland als Zentrum für die medizinisch-klinische
Cannabis-Forschung aufbauen

„Deutschland ist für uns der wichtigste europäische Markt für
unsere innovativen Produkte“, sagt Brendan Kennedy, CEO von Tilray.
„Unser Engagement geht jedoch weit über den reinen Produktimport
hinaus. Unser Ziel ist es, die Forschungsmöglichkeiten in Deutschland
zu nutzen. Dazu wollen wir innerhalb der nächsten 18 Monate in
Zusammenarbeit mit deutschen Institutionen in die klinische
Entwicklung zu Fertigarzneimitteln mit Cannabiswirkstoffen
investieren.“

Neben der Produktion und der Produktentwicklung engagiert sich
Tilray in Kanada bereits in der klinischen Forschung zu medizinischem
Cannabis. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungsinstitutionen
wie dem McGill University Health Centre in Montreal, Kanada,
unterstützt Tilray derzeit klinische Studien zur Erprobung der
Wirksamkeit von Cannabispräparaten bei Chemotherapie-bedingter
Übelkeit und Erbrechen, bei Epilepsie im Kindesalter, bei
chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) sowie bei
posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS).

Enge Kooperation mit dem Großhandel sichert bundesweite
Verfügbarkeit

Der erste Import von Vollspektrum-Cannabisextrakten auf dem
deutschen Markt ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen
Tilray, dem apothekereigenen Pharmagroßhändler NOWEDA sowie Paesel +
Lorei, Pharmazeutischer Unternehmer und Pharma-Dienstleister mit
großer Expertise im Betäubungsmittel-Handel aus Rheinberg,
Nordrhein-Westfalen. Die Produkte des Erstimports von Tilray werden
deshalb exklusiv durch die NOWEDA geführt. In Zukunft plant Tilray
nachfolgende Importe über den gesamten deutschen Pharmagroßhandel
auszuführen.

Patienten mit einer schwerwiegenden Erkrankung, für die keine
andere Therapieoption besteht, können medizinisches Cannabis
verordnet bekommen. Auf Antrag übernehmen die Krankenkassen die
Kosten für die Therapie. Bekannte Erkrankungen sind unter anderem
Multiple Sklerose, chronischer Schmerz und Tumorschmerz sowie
Nebenwirkungen einer Chemotherapie. Derzeit wird der Bedarf an
medizinischem Cannabis vor allem durch Importe gedeckt. Laut Gesetz
sollen die Patienten in Deutschland langfristig aber durch den Anbau
von Cannabis in Deutschland versorgt werden.

Über Tilray

Tilray ist ein kanadischer Hersteller von medizinischem Cannabis
und medizinischen Cannabisprodukten. Der deutsche Firmensitz ist
Berlin. Bislang exportiert das Unternehmen aus Kanada Produkte in die
USA, nach Australien und Neuseeland, nach Chile und Brasilien sowie
in die Europäische Union nach Kroatien und Zypern. Als erster
nordamerikanischer Hersteller ist das Unternehmen GMP-zertifiziert.
GMP steht für Good Manufacturing Practice – Gute Herstellungspraxis.
Der feststehende Begriff bezeichnet die europaweit gültigen
Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und
-umgebung in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen. Das
Unternehmen züchtet verschiedene Sorten medizinisches Cannabis und
stellt neben Cannabisblüten zum medizinischen Gebrauch Tropfen und
Kapseln in jeweils gleichbleibender Wirkstärke her. Arzneilich
wirksame Bestandteile sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol
(CBD). Über 150 Mitarbeiter entwickeln die Pflanzenzucht und
Arzneimittelherstellung kontinuierlich weiter und sichern die
Wirkstoffqualität.

In Nanaimo, Kanada, betreibt das Unternehmen eine
30-Millionen-Dollar Anlage zur medizinischen Cannabisproduktion.
Kürzlich wurde mit dem Bau weiterer Anlagen in Kanada und Portugal
begonnen. Tilray geht von einer weltweit steigenden Nachfrage nach
medizinischem Cannabis, insbesondere nach Fertigarzneimitteln, aus.
Diese soll mit den erweiterten Kapazitäten bedient werden.

Über die NOWEDA Apothekergenossenschaft

Die NOWEDA ist ein vollversorgendes pharmazeutisches
Großhandelsunternehmen mit 21 Niederlassungen in Deutschland sowie
Beteiligungen an Unternehmen in Luxemburg und in der Schweiz.
Eigentümer und Mitglieder der genossenschaftlich organisierten NOWEDA
sind über 9 000 Apothekerinnen und Apotheker. Mit einem Gesamtumsatz
von über 6 Milliarden Euro ist NOWEDA eines der großen deutschen
Handelsunternehmen. Hauptsitz der Genossenschaft ist Essen.

NOWEDA stellt ihren Mitglieder-Apotheken, und damit deren
Patienten, bundesweit ein Sortiment mit rund 160 000 Arzneimitteln
und apothekenüblichen Waren sowie ein umfangreiches Service- und
Dienstleistungspaket zur Verfügung. Darüber hinaus steht die NOWEDA
als apothekereigenes Unternehmen uneingeschränkt an der Seite der
inhabergeführten Vor-Ort-Apotheken.

Über Paesel + Lorei

Das Unternehmen, das 1961 in Frankfurt am Main gegründet wurde,
ist bis heute familiengeführt. Was als Importeur für ausländische
Arzneimittelspezialitäten begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte
hinweg ständig erweitert. Heute bietet Paesel + Lorei optimierte
Logistikstrategien für die Beschaffung und den Vertrieb von
Arzneimitteln, Betäubungsmitteln, OTC und Nahrungsergänzungsmitteln.
Auch die Herstellung, das Umpacken, Verpacken und die Kennzeichnung
von Arzneimitteln in Übereinstimmung mit allen regulatorischen
Vorgaben und Richtlinien bietet das Unternehmen an.

Pressekontakt:
Firmenkontakt
Tilray Deutschland GmbH
Natalie Andrich
Kemperplatz 1
10785 Berlin
+49 (0) 30726219692
presse@tilray.de
http://www.tilray.de

Pressekontakt
Brunswick Group GmbH
Taubenstr. 20-22
10117 Berlin
+49 (0) 30 206 733 60
tilray@brunswickgroup.com

Original-Content von: Tilray Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Montag, Oktober 9th, 2017. gespeichert unter Bilder-Galerie, Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de