Okka Gundel ist Botschafterin der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (BILD)

Die Journalistin und Moderatorin Okka Gundel engagiert sich ab
sofort für die Arbeit der gemeinnützigen Alzheimer Forschung
Initiative e.V. (AFI). Bekannt als eines der Gesichter der
ARD-Sportschau und der Tagesthemen, wird Okka Gundel die AFI als
Botschafterin unterstützen und sich in unterschiedliche Projekte
einbringen. Die AFI ist seit 17 Jahren bundesweit aktiv als Förderer
von öffentlichen Alzheimer-Forschungsprojekten. Zudem klärt der
Verein mit ko

Umweltfreundliche Wärmedämm-Verbundsysteme für Bestandsbauten

In einer vom Umweltbundesamt in Auftrag gegebenen Untersuchung beschäftigt sich das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP aktuell mit dem Einsatz von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). Die Forscher evaluieren dabei die Einsatzmöglichkeiten biozidfreier Komponenten und Beschichtungen. Mit Hilfe einer webbasierten Umfrage, die sich an Bauherren und Besitzer von privatem Wohneigentum richtet, soll unter anderem die Akzeptanz von WDVS ermittelt werden. Darüber hinaus sol

Zellkultur leicht gemacht – InnoCyte GmbH findet weitere Investoren

Insgesamt drei namhafte Investoren konnte die InnoCyte GmbH für sich gewinnen: In einer ersten Finanzierungsrunde haben der High-Tech Gründerfonds (HTGF), die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) – im Rahmen des Seedfonds Baden-Württemberg – und Fraunhofer Venture die Kapitaleinlagen der jungen GmbH um einen hohen sechsstelligen Betrag erhöht. Ziel ist, das Wachstum zu forcieren und die Technologie weiter voran zu bringen.

Prof. Dr. Thomas Misgeld und Prof. Dr. Boris Schmidt erhalten den Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung / Neue Dynamik in der Alzheimer-Forschung (BILD)

Professor Dr. Thomas Misgeld (Technische Universität München) und
Professor Dr. Boris Schmidt (Technische Universität Darmstadt) haben
den diesjährigen renommierten, Alzheimer-Forschungspreis der
Frankfurter Hans und Ilse Breuer-Stiftung erhalten, der mit insgesamt
100.000 EUR dotiert ist und zwischen den beiden Wissenschaftlern
geteilt wird. Der Preis wurde am 21. November anlässlich der
Eibsee-Konferenz "Zelluläre Mechanismen der Neurodegeneration&qu

Ozean Versauerungsexperiment des Schülerteams aus Bargteheide gewinnt Meereswettbewerb“Forschen auf See“2012

Hamburg, den 20.11.2012. Die zunehmende Ozeanversauerung durch den Klimawandel lähmt das Fressverhalten bei Meerestieren mit Kalkschalen wie beispielsweise Miesmuscheln und Seepocken. Mit diesem Ergebnis gewann das Schülerteam der Anne-Frank-Schule Bargteheide im Rahmen des Jugend-Meereswettbewerbes "Forschen auf See" den Meereswettbewerb 2012. In ihren Experimenten untersuchten die 14-jährigen Schüler Finja Jaquet, Lykke Ibbeken und Jonas Schlie an Bord des Hambur