And the Winner is… – Die Preisträger des Deutschen Umweltpreises 2018 stehen fest (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag: Seit 1993 zeichnet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) herausragende Pioniere des Umweltschutzes mit dem Deutschen Umweltpreis aus. Der ist mit 500.000 Euro dotiert – und wie heute / jetzt / am 23.08. bekanntgegeben wurde, geht er in diesem Jahr zu gleichen Teilen an die Meeresbiologin Prof. Dr. Antje Boetius und an ein vierköpfiges Abwasser-Experten-Team […]

Deutscher Umweltpreis an Meeresbiologin Boetius und Leipziger Abwasser-Experten (FOTO)

Bundespräsident überreicht Preise am 28.10. in Erfurt – Bedeutung der Meere und „Sauberes Wasser für alle“ Die Meeresbiologin Prof. Dr. Antje Boetius (51, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven) und ein interdisziplinäres Abwasser-Expertenteam aus Leipzig, das die ferne Vision „Sauberes Wasser für alle“ in Jordanien zu einem tatsächlich greifbaren Ziel hat werden lassen, werden […]

Illegal geschlagenes Holz in Alltagsprodukten aufspüren

Praxistaugliche Artbestimmung in fertigen Produkten – DBU fördert mit 400.000 Euro Jährlich gehen circa 7,6 Millionen Hektar Wald verloren, mit ihnen ihre Biodiversität und wertvolle Funktion als Speicher von Kohlendioxid. Sie fallen Brandrodung und illegalem Holzeinschlag zum Opfer und werden in Agrarland umgewandelt. Experten vermuten, dass das meiste unrechtmäßig geschlagene Holz als verarbeitete Produkte wie […]

Neue Sicht auf CO2 vor Klimagipfel in Bonn / Vom Abgas zum Rohstoff / Kohlendioxid als Ersatz für Erdöl in der Chemieindustrie

Kohlendioxid: In riesigen Mengen entweicht es aus Gebäuden, Autos, Fabriken und Kraftwerken. In Zukunft soll das Gas aber nicht mehr nur ungenutzt in die Atmosphäre steigen. Denn die Chemieindustrie macht aus CO2 einen neuen Baustein für hochwertige Kunststoffe, um die knappen fossilen Rohstoffe wie Erdöl zu sparen. Eine hochaktuelle Perspektive auch im Hinblick auf den […]

Ford intensiviert Forschung an nachhaltigen Rohstoffen: Entwicklung von Fahrzeugteilen aus Agave-Fasern

– Ford und Jose Cuervo®, der weltweite größte Hersteller von Tequila, erforschen die Verwendung von Agave-Fasern, die als Nebenprodukt bei der Tequila-Herstellung anfallen. Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen Biokunststoffs für Fahrzeugteile – Forscher testen die Haltbarkeit und Wärmebeständigkeit der Materialien für mögliche Einsätze im Fahrzeuginneren oder für Kabelbäume – Der Verbundkunststoff könnte sowohl das […]

Projekt Koon II in Alabama: OGI AG startet mikrobiologische Untersuchungen (FOTO)

Nachdem erste Tests bereits erfolgreich abgeschlossen wurden, hat die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) mit Sitz in Frankfurt am Main für ihr Explorationsprojekt Koon II in Pickens County (Alabama) weitere Bodenproben zur Bestätigung der Erdölvorkommen vorgenommen. Die Untersuchungen erfolgen anhand neuester mikrobiologischer Verfahren. Aktuell wird das Material von der in Deutschland ansässigen Spezialfirma […]

Nüßlein/Fuchs: Risiken bei Fracking wirksam ausschließen

Schutz von Mensch, Trinkwasser und Umwelt haben
oberste Priorität

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch ein
Regelungspaket zum Umgang mit der Fracking-Technologie beschlossen.
Hierzu erklären die stellvertretenden Vorsitzenden der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein und Michael Fuchs:

Georg Nüßlein:

"Wir brauchen die neuen Regeln dringend, denn aktuell haben wir
viele Rechtsunsicherheiten. Entscheidend ist: Beim

8. Branchenauftritt der deutschen Bioethanolwirtschaft in Fachschau „nature.tec“ auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Der Bundesverband der deutschen
Bioethanolwirtschaft (BDBe) beteiligt sich zum achten Mal an der
Fachschau "nature.tec" auf der Internationalen Grünen Woche vom 16.
bis 25. Januar 2015 in Berlin. Die "nature.tec 2015" legt den
thematischen Schwerpunkt auf die Bioökonomie. Als Teil der
Bioökonomie ist die Bioenergie neben den anderen erneuerbaren
Energien für die Senkung der CO2-Emissionen bei Kraftstoffen und das
Gelingen der Energiewende von zentra

Technik: Abfallbergbau

In einem Großversuch werden derzeit auf einer
Deponie bei Minden rund 8000 Tonnen Müll wieder abgegraben. Tieferer
Sinn, so berichtet GEO in seiner Oktoberausgabe, ist die Erkundung
einer reichen Ressourcenquelle. Denn auf alten Müllkippen in
Deutschland lagern Rohstoffe im Wert einiger Milliarden Euro. Es ist
jedoch noch völlig unklar, wie das "Abfallgold" gehoben werden kann
und ob sich der Aufwand am Ende wirklich lohnt. All dies soll nun an
der Deponie &

AUTARK Institut und agnion energy entwickeln katalytische Gasreinigung für Biomethan

Methan aus Holz- und Bioabfällen soll in das
Erdgasnetz eingespeist werden

Das AUTARK Institut für Energieforschung hat Anfang Juni 2013 eine
Kooperation mit der agnion energy GmbH gestartet. Das Ziel der
Zusammenarbeit ist, für den so genannten "Heatpipe-Reformer" (HPR)
eine katalytische Gasreinigung zu entwickeln. Hierdurch kann in
Zukunft neben Strom und Wärme auch Biomethangas produziert und in das
öffentliche Gasnetz eingespeist werden.

Der HPR