„Wissenschaft am Donnerstag“ in 3satüber Industrienormen und neue Informationstechniken (FOTO)

| |

Donnerstag, 13. Juni 2019, ab 20.15 Uhr
Erstausstrahlungen

Wie groß ist ein DIN-A4-Blatt? Wie sollte ein Bürostuhl
ausgestattet sein? Seit mehr als 100 Jahren setzen DIN-Normen
Standards in Deutschland. Die 3sat-Dokumentation „Schöne genormte
Welt“ von Thomas Hies und Greta Zimmermann, am Donnerstag, 13. Juni
2019, um 20.15 Uhr in Erstausstrahlung, geht dem Prozess der Normung
vom Antrag bis zur fertigen Norm nach und zeigt, dass keine Norm
unumstößlich ist. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, folgt der Wissenstalk
„scobel: Datenflut und Wissensschatz“ (Erstausstrahlung).

Das Deutsche Institut für Normung in Berlin ist ein gemeinnütziger
und unabhängiger Verein, mehr als 100 Jahre alt, der sich im
Wesentlichen aus dem Verkauf von Normen und Dienstleistungen
finanziert. Zurzeit werden Normen zum Beispiel zu Computertastaturen,
Erste-Hilfe-Koffern, Dunstabzugshauben, Schuhen, Hörgeräten und
Zigaretten er- und überarbeitet. Es gibt sogar eine Norm für die
Norm: die DIN 820. Wissenschaftler und Vertreter der Wirtschaft
entwickeln Industrienormen gemeinsam – für Unternehmen ist die
Mitgestaltung ein strategisches Instrument im Wettbewerb. Denn: Wer
die Norm setzt, macht den Markt. Auch internationale Normen werden
immer wichtiger. Das Deutsche Institut für Normung vertritt die
Bundesrepublik Deutschland in der ISO, der International Organization
for Standardization, die beispielsweise für die
Qualitätsmanagementnorm ISO 9000 zuständig ist. Die Dokumentation
„Schöne genormte Welt“ zeigt, wie Normen entstehen.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, folgt im Rahmen von „Wissenschaft am
Donnerstag“ der Wissenstalk „scobel: Datenflut und Wissensschatz“.
Die Zukunft der Wissenschaft und der modernen Arbeitswelt liegt in
der Fähigkeit, riesige Datenmengen bewältigen zu können. Die
vernetzte Welt erfordert innovative Konzepte und neue
Kommunikationsmodelle. Für die Generierung von Wissen werden neue
Hochleistungsrechner und das maschinelle Lernen aus der KI-Forschung
genutzt. Computerprogramme werden trainiert, Muster zu erkennen und
Prognosen zu errechnen. Bestimmte Algorithmen sind auch jetzt schon
in der Lage, aus einer ungeordneten Datenflut eigene Kategorien zu
bilden. Aber führen mehr Informationen zwangsläufig zu besseren
Ergebnissen? Und inwieweit tangiert der Forschungszweig „Data
Science“ unmittelbar auch Fragen der Datensicherheit und des
Datenschutzes? Über den Umgang mit neuen Informationstechniken,
Algorithmen und digitaler Datenanalyse diskutiert Gert Scobel mit
seinen Gästen.

„Wissenschaft am Donnerstag“: In 3sat steht der Donnerstagabend im
Zeichen der Wissenschaft. Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine
Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften,
Kultur und Technik. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert
Scobel mit seinen Gästen zum Thema.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wad

Die Doku als Video-Stream: https://ly.zdf.de/BFkN/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von on Freitag, Juni 7th, 2019. gespeichert unter Bilder-Galerie, Forschung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Leave a Reply

Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de